Equipment

Erforderlich
Jeder Teilnehmer muss sich die Möglichkeit
schaffen das eigene Signal vor dem Einfaden
in die Gesamtsumme über Kopfhörer
vorzuhören. Verschiedene Kleinmixer mit
PFL bzw. DJ-Mixer bieten diese Funktion.
Außerdem benötigt jeder ausreichend lange
Kabel zum Gesamtmixer (mind. 6m)

Erwünscht
Analogsynthesizer (monophon,
polyphon, modular ...), Analogsequencer/
Stepsequencer, Effektgeräte
(analog sowie digital), Live-Looper ...

Unerwünscht
Computer/Laptops,
Digitalsynthesizer (auch keine virtuell
analogen Synthesizer),
Presetsounds, Presetpattern, Sampler.

Grooveboxen und Drumcomputer (auch
analoge) sollten nur als Sequencer benutzt
werden und nicht als Klangerzeuger.
Wer perkussive Klänge will bediene
sich bitte der subtraktiven Synthese.
Drumcomputer verführen durch
ihre Multitimbralität leicht dazu,
zu komplexe Klang- und Strukturereignisse
herzustellen und sind daher für das
Improvisationskonzept von Komplott Analog
weniger geeignet - Klang braucht Raum.

Zum Thema Sequencer/Synthesizer mit
Speichermöglichkeiten sei noch gesagt,
dass Klänge und Strukturen im Rahmen
der Session entstehen sollten.


Teilnahme
Jeder der am nächsten Komplott teilnehmen möchte
meldet sich bitte vorher per E-mail bei
komplott.analog@gmx.de an.


Zuhörer sind herzlich willkommen -
der Eintritt ist kostenlos.
KA_totenkopf sw.tif
Kompløtt Analog
Termine
Teilnahme
Extrakte
Strukturen
Kontakt
KA_logo.tif